Das riecht ja gut!

Das riecht ja gut…, das schmeckt ja lecker!
Wer um die Mittagszeit herum auf unserem Kita-Gelände ist, dem läuft so manches Mal „das Wasser im Mund zusammen“, denn bei uns wird frisch gekocht und das riecht man schon lange vor dem Mittagsläuten.
Im Frühjahr wurde die Bugenhagen- Kita als eine der 10 besten Kitas in Niedersachsen und Bremen im Bereich GESUNDHEIT ausgezeichnet. Eine Säule bei unserer Bewerbung war die Ernährung der Kinder. Wir stellen unseren Speiseplan nach der „Bremer Checkliste“ zusammen. Doch was heißt das eigentlich?
Die Checkliste beruht auf den Empfehlungen der Optimierten Mischkost (OptimiX®) des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund und besagt, dass pro Woche

  • 1 vegetarisches Gericht                  
  • 1 Eintopf oder Auflauf
  • 1 Fleischgericht                                                             
  • 1 Seefischgericht
  • 1 Wunschessen der Kinder

angeboten werden sollte. Außerdem beinhaltet der Speiseplan 2 bis 3x frisches Obst, 2 bis 3x Rohkost oder frischen Salat,  2x frische Kartoffeln oder Getreide.  Wir können nicht vollkommen auf Tiefkühl-Produkte verzichten, weil es in der relativ kleinen Küche nicht genügend Lagerfläche für frische Produkte gibt und besonders bei leicht verderblichen Lebensmitteln natürlich die Kühlkette ununterbrochen eingehalten werden muss. Doch wo immer möglich setzen wir frische Produkte ein und legen hier Wert auf regionalen Anbau. Auch das Gemüse, das die Kinder auf unseren Hochbeeten gesät und geerntet haben, wird mit verarbeitet.
Um auch „Gemüse-Muffeln“  zu genügend Vitaminen zu verhelfen, setzen wir unsere Saucen immer mit Gemüse an, teils in pürierter Form, so dass man nicht gleich merkt, dass auch Gemüse im Essen ist. Unser sehr beliebtes grünes Pesto besteht zum größten Teil aus Spinat…
Seit mehreren Jahren nehmen wir außerdem an den Ernährungs-Projekten „AromaTisch vegetarisch“ und
„Iss-dich-fit“ teil. Hier werden insbesondere auch die Kinder und wenn möglich Sie als Eltern einbezogen.  So bleiben wir immer auf dem neuesten Stand in Ernährungsfragen und bekommen Anregungen für unterschiedlichste Kochrezepte und Variationen.
Wenn Sie noch Fragen zum Speiseplan haben oder ein Lieblingsgericht Ihres Kindes nachkochen wollen, sprechen Sie uns gern an!

Ramona Dobrenz und Nadine Valero-Weiß