Bugenhagen-Kirche
Stresemannalle 34
30173 Hannover

Willkommen im Süden der Südstadt in Hannover! Auf unserer Internetseite gibt es viele Informationen rund um unsere Kirchengemeinde und aktuelle Veranstaltungshinweise. Um auf dem neuesten Stand zu bleiben, können Sie sich auch ein Benutzerkonto für unsere Internetseite anlegen. Dann erhalten Sie regelmäßig unseren Newsletter. Wir freuen uns, Sie auch persönlich bei einem Gottesdienst oder einer Veranstaltung begrüßen zu können!

Chagall im Gottesdienst

Auch nach dem Ende unserer Chagall-Ausstellung (26.06.2022) werden uns die Lithographieen von Marc Chagall noch bis zum Jahresende weiter im Gottesdienst beschäftigen.

Am 17. Juli spricht Stadtsuperintendent Rainer Müller-Brandes über das Bild “Der verzweifelte Hiob”; am 21. August hat Frau Harriet Macszewski, Pastorin der Timotheusgemeinde, das “Bild Thamar, die Schwiegertocher des Juda” zum Thema.

Lassen Sie sich überraschen, wer in den verbleibenden Monaten dieses Jahres noch zu Gast sein wird!

Chagall-Ausstellung – Schlussgottesdienst und Gemeindefest

Mit brechend voller Kirche – vielen Dank an alle Mitwirkenden!

Ruhestand

Nach 15 Jahren in unserer Gemeinde geht Pastorin Ute Neveling-Wienkamp in den Ruhestand. Sie kam im Frühjahr 2007 zu uns. Erst wurde sie mit der Versehung der verwaisten Pfarrstelle beauftragt, später wurde sie als Pastorin der Bugenhagengemeinde ernannt. In diesen 15 Jahren haben wir viele Gottesdienste mit ihr gefeiert, viele Gemeindefeste, Taufen, Konfirmationen, Hochzeiten und viele ältere Menschen haben sich auf ihren Besuch zum Geburtstag gefreut. Auch in unserer Kita war sie häufig unterwegs. In den letzten beiden Jahren hat das ja leider nicht so wie gewohnt stattfinden können, aber auch diese schwierige Zeit haben wir gemeinsam gemeistert und versucht, das Beste daraus zu machen.

Zu ihrer Begrüßung haben wir einen Festgottesdienst mit anschließendem Empfang im Gemeindesaal gehabt – der war „proppevoll“. Zu ihrer Verabschiedung wollen wir nach einem gemeinsamen Gottesdienst ebenfalls feiern. Dieser Gottesdienst findet am

Sonntag, den 28. August um 14 Uhr

statt. Dieser Termin liegt (im Gegensatz zum damaligen Begrüßungstermin) im Sommer – vielleicht lässt das Wetter ja einen Empfang im Freien zu, dann hätten wir auf garkeinen Fall Platzprobleme und jeder, der mag, kann sich auf seine Art verabschieden.

Ute Neveling-Wienkamp nimmt mit ihrem Mann auch räumlich Abschied von der Gemeinde. Sie bleibt in Hannover, verlässt aber die Südstadt, so dass man sich auch nicht mehr so häufig auf der Straße oder beim Einkaufen treffen wird. Wir wünsche ihr und ihrem Mann alles Gute, Gottes Segen und einen entspannten Ruhestand.

Mehr dazu am 28. August…

Für den Kirchenvorstand
Sabine Kohl

Große Kunst in/aus kleinen Händen

Inspiriert von den „Chagall“ – Gottesdiensten haben wir im April und Mai unsere Kita in ein großes Künstlerdorf verwandelt und sind tief in die Kunst eingetaucht. In jeder Gruppen wurde das Thema Kunst – na klar!- kreativ erarbeitet. Wir haben berühmte Künstler und ihre Werke vorgestellt und auch nachgemacht. Neue Techniken, Materialien, Ideen wurden angeboten und ausprobiert. Die Ergebnisse haben alle begeistert.  Pouring, Action-Painting, Licht-Druck, Sprüh-Batik, Land-Art und zahlreiche „alte“ Techniken mit „modernen“ Mitteln fanden viele Kinder sehr interessant, so dass wir auch Kinder, die sonst die Mal-Ecke eher meiden, zum Mitmachen animieren konnten. Natürlich haben wir auch darüber gesprochen, was denn nun „echte Kunst“ ist und meinen, dass die Aussage von Carla (fast 6 Jahre alt) hier gut zitiert werden kann: „Kunst ist, wenn manche meinen, das Bild ist ja nur „Krickel-Krackel“ und andere finden es wunderschön!“
Zum Abschluss unseres Projekts stellten wir unsere Werke aus und alle Eltern waren eingeladen, die Kunstwerke, die sich im Mehrzweckraum und auf dem Außengelände verteilten, zu bewundern. Unsere „Fliegenden Stühle“ wurden nach der Ausstellung verkauft und zusammen mit den zusätzlichen Spenden, die wir anstelle von „Eintrittsgeld“ erbeten hatten, haben wir jetzt eine Summe zusammen bekommen, die ausreicht, neue Sitz-Bagger und Schubkarren für die Kinder zu kaufen.
Zahlreiche Familien haben uns zu Beginn des Projekts außerdem Papier, Wolle, Malfarben und ähnliches Material geschenkt, so dass uns die “Kunst” auch in den kommenden Wochen begleiten kann.

Bibelgespräch 14.07.2022, 19:30

Herzliche Einladung zum Gesprächsabend am 14. Juli um 19:30 Uhr im Gemeindesaal! Wir nehmen uns etwa 90 Minuten Zeit, um über das „Buch der Sprüche“ ins Gespräch zu kommen, das war der Wunsch bei unserem letzten Treffen.

Herzliche Einladung zu diesem Abend! Ihre Pastorin Ute Neveling-Wienkamp

Neues Erkennungszeichen der Offenen Kirche

An jedem Nachmittag ist unsere Kirche zwischen 15 – 17 Uhr für Sie zu einem stillen Gebet, einem Gedankenaustausch mit einem unserer MitarbeiterInnen, einem Blick in den Bücherschrank oder „einfach nur so“ geöffnet. Äußeres Zeichen für die geöffnete Kirche war bislang ein in die Jahre gekommener Aufsteller. Ab sofort können wir Sie durch eine neue Fahne auf uns aufmerksam machen. Für die gute Idee und die Anschaffung bedanken wir uns sehr herzlich bei Frau Kohl und dem Kirchenvorstand.

Barbara Grube

Farbig oder nicht farbig?

Viele von Ihnen haben sich sehr über die farbigen Bilder gefreut, die Juli-August-Ausgabe unseres Gemeindebriefs wird aber – wie angekündigt – zunächst die letzte farbige sein. Anlass für den Farbdruck waren die Chagall-Bilder, für die wir nur in einer Zeitspanne von sechs Wochen vor bis sechs Wochen nach der Ausstellung die Erlaubnis zum Abdrucken im Gemeindebrief hatten. Also wird der Gemeindebrief ab September wieder in schwarz/weiß erscheinen.

Das ist vor allem eine Kostenfrage. Mit der Gemeindebriefdruckerei haben wir schon einen Partner, der recht günstig ist. Dazu nehmen wir wenn möglich immer noch eine 10%-Ermässigung für „Frühbucher“ mit. Trotz allem kostet uns der Gemeindebrief pro Jahr (10 Ausgaben) in schwarz/weiß mit Rabatt 2000€. Mit farbigem Umschlag wären das 2800€ und komplett farbig dann 2860€.

Im Verhältnis zu anderen Ausgaben, wie z.B. für Baumaßnahmen, scheint das nicht viel zu sein. Allerdings gibt es für den Gemeindebrief keinerlei Zuwendungen und auch das Spendenaufkommen deckt nicht im Geringsten die Kosten.

Bleibt es einfach bei dieser Situation?

Nein, denn die ganze Organisation ist ohnehin im Umbruch. Im Zuge der engeren Zusammenarbeit mit der Melanchthongemeinde ist eine Zusammenlegung der Gemeindebriefe von Bugenhagen, Melanchthon und auch der Timotheusgemeinde geplant. Für dieses Projekt wird also ohnehin alles wieder in Frage stehen: Farbe oder nicht, Werbung oder nicht, welche Größe und Häufigkeit und und und… Wir sind gespannt!

Seniorenbeiratsdelegierte aus unserer Gemeinde/unserem Bezirk

Der Seniorenbeirat mit seinen Delegierten ist die offizielle, parteipolitisch und konfessionell neutrale Vertretung der Seniorinnen und Senioren in der Landeshauptstadt Hannover.

Er vertritt die Interessen der Seniorinnen und Senioren in beratender Funktion gegenüber den Ratsgremien, der Verwaltung und anderen Institutionen. Er hat ein Mitspracherecht in Fragen der Seniorenpolitik und ist Sprachrohr der älteren Menschen.

Anfang 2022 haben die Einwohnerinnen und Einwohner Hannovers ab 60 Jahre per Briefwahl 190 Delegierte gewählt. Die wählen wiederum aus ihrer Mitte den 13-köpfigen Seniorenbeirat.

Bei dieser Wahl hat die Liste Diakonie und Ev. Kirche nach dem DGB die zweitmeisten Stimmen erhalten und stellt damit 34 der 190 Sitze sowie zwei Mitglieder des 13- köpfigen Beirats: Dr. Bernt Schulze und Klaus Helke.

Als Delegierte für den Stadtbezirk Südstadt/Bult wurden gewählt:

Monika Bortfeld
Wolfgang Ehlers
Maria Lentz
Jürgen Niehoff
Hartmut Voigts

Vielen Dank und Gottes Segen für Ihre Arbeit!

Secondhand-Basar für Kinderkleidung und Spielzeug am Samstag, 8. Oktober 2022

Wir freuen uns sehr, dass wir nach der langen Pause nun endlich wieder einen Secondhand-Basar organisieren können.

Der Basar wird am Samstag, den 8. Oktober von 14.00 bis 17.00 Uhr im Gemeindehaus stattfinden.

Wer dort nicht mehr benötigte Kinderkleidung und Spielzeug verkaufen möchte, kann sich ab dem 10. September 2022 unter der Telefonnummer 0151-47617822 einen Verkaufstisch reservieren.

Die Standgebühr beträgt 7 € und einen selbstgebackenen Kuchen.

Bei schönem Wetter findet außerdem auf dem Parkplatz vor dem Gemeindehaus ein Deckenflohmarkt für Kinder, die sich von ihren Spielzeugschätzen oder kleinen Fahrzeugen trennen möchten, statt (KEINE Kleidung, Schuhe oder Kinderwagen). Hierfür wird keine Gebühr erhoben.

Der Basar-Erlös kommt der Kindertagesstätte Bugenhagen zu Gute.

Wir freuen uns auf Sie!

Das Basarteam der Kita Bugenhagen.