Rückblick Stein-Projekt

Rückblick „Stein-Projekt“
Fast drei Monate lang – länger als erwartet – beherrschte das Thema „Steine“ den Alltag in Kindergarten und Hort. Zusammen mit den Kindern machten wir Erwachsenen uns auf den Weg, das Abenteuer Projektarbeit an Hand dieses Themas zu erleben. Steine, das weiß jede/r von uns noch aus der eigenen Kindheit, üben eine Faszination auf fast jeden aus. So vergrößerten sich in jeder Gruppe langsam die Ausstellungen, denn so ziemlich alle Kinder hatten „Stein-Schätze“, die sie entweder ausstellen oder doch wenigstens im Schlusskreis vorstellen wollten. Steine wurden erforscht, vermessen, gewogen und auch „zerlegt“, um einen Einblick in das Innere zu bekommen. Wir fanden gemeinsam heraus, wie Lavasteine und Fossilien entstehen, wie alt Steine, die wir heute in der Hand halten, wohl sein können. Natürlich führten uns Abstecher in die Steinzeit und wir versuchten, Faustkeile herzustellen und Feuer mit Feuersteinen zu machen. Mit Steinmehl rührten wir Farben an und malten Bilder nach Art der Höhlenmalereien. Auch „moderne“ Kunst kam durch die Arbeit mit Steinen zu Tage. Genaues Beobachten war nötig, um stark gemaserte Steine abzumalen und eine Collage daraus zu erstellen, Amulette wurden mit Steinen verziert und unterschiedlich große Steine zu Figuren zusammen geklebt. Besonders beliebt in allen Altersstufen war das Bearbeiten von Specksteinen. Oft staunten die Kinder, wenn nach dem Feilen und Schleifen die Steine mit Steinöl poliert wurden und plötzlich eine andere Farbe und interessante Muster zu erkennen waren. Wir turnten und tanzten mit Steinen, sangen Stein-Lieder und machten Stein-Musik. Steine wurden für Zähl-und Schätz-Übungen verwendet , zu Mustern gelegt und an Stelle von vorgefertigten Holzbausteinen zu Straßen verbaut . Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit! In fast jedem Spielbereich tauchten Steine auf... nur nicht beim „Vater-Mutter-Kind-Spiel. Natürlich gingen wir auch aus der Kita heraus, besuchten Steinmetz und Bildhauer, suchten Steine, die als Baumaterial verwendet werden und fotografierten unsere Lieblingsbauwerke. Zweimal beteiligte sich auch Pastorin Neveling-Wienkamp an unserem Projekt. Sie erzählte biblische Geschichten, in denen Steine eine wichtige Rolle spielen und bastelte mit den Kindern zu diesen Themen. Da die Schlaffeste anstanden ließen wir Erwachsenen das Thema „Steine“ langsam auslaufen , doch erschöpft ist es sicherlich noch nicht!