Ritterturnier auf Burg Drachenzahn am 13.5.2016

Schlaffest der Seepferdchen-Gruppe

Ritter, Ritter sein ist bitter, gibt es Regen und Gewitter….Doch beim Ritterturnier auf der Burg Drachenzahn gab es zum Glück weder Regen noch Gewitter und so konnten alle 26 Seepferdchen-Kinder ihre Fähigkeiten bei den einzelnen „Übungen“ unter Beweis stellen, ohne Angst vor rostenden Ritterrüstungen haben zu müssen. Schon seit Wochen wurde an der Herstellung der Ausrüstung gearbeitet und selbst die Burgfräulein sägten und schmiergelten, bis Streitaxt und Schild neben den „Burgfräulein-Hüten“ fertiggestellt waren. Klar, dass die Jungen lieber glänzende Ritterhelme haben wollten
Nachdem das Nachtlager am Freitag, den 13. (!) Mai aufgeschlagen war, konnten die kleinen Ritter und Ritterinnen/Burgfräulein ihre Geschicklichkeit beim Morgenstern-Ziel-Wurf unter Beweis stellen, ihre Kräfte beim „Wackerstein-Weit-Wurf“ messen, die Geschicklichkeit beim Slalom-Wettreiten auf Steckenpferden vergleichen oder die Treffsicherheit beim Ringe-Stechen auf „echten“ Pferden zeigen. Das Abend-Mahl war zünftig: am offenen Feuer gebackenes Stockbrot mit frisch erlegtem Schweinefleisch in Würstchenform und sehr fruchtige Drachenblut-Bowle zum Durstlöschen dazu.
Zu später Stunde machten sich alle tapferen Ritter/innen und Burgfräulein auf in den Wald, denn es galt, die Prinzessin Kunigunde aus den Klauen des feuerspeienden Drachen zu befreien. Als Lohn winkte der Goldschatz, den die siegreichen Seepferdchen dann unter sich aufteilten.
Da echte Ritter sich eher selten gewaschen haben, war auch unser Aufenthalt in den Waschräumen ziemlich kurz und nach einer märchenhaften Gute-Nacht-Geschichte wurden die Fackeln um 23.30 Uhr gelöscht und bis um 5.30 Uhr herrschte Ruhe auf der Burg! Nicht das kleinste Nachtgespenst flatterte umher und störte unseren Erholungsschlaf!