Rückblick Gemeindefahrt nach Wittenberg

Am 11. Mai machte sich eine muntere Schar per Bus auf nach Wittenberg. Nach der Fahrt im Hotel angekommen, gab es erst einmal ein stärkendes Abendessen, bevor Herr Pfingsten – ein goldener Bugenhagen-Konfirmand des letzten Jahres, der seit vielen Jahren in Wittenberg lebt - uns begrüßen konnte.

Der Samstag startete nach einem ausgiebigen Frühstück mit einer Zeitreise in Luther’s Zeit. Es gab eine historische Stadtführung mit Bote Rudolph und Prof. Schreyer auf den Spuren von Luther. Die Mittagspause hatten sich alle redlich verdient, bevor es dann ins Lutherhaus ging. Eigentlich wollten wir das Melanchthon-haus auch noch besichtigen – das müssen wir dann wohl ein anderes Mal nachholen – und das Bugenhagenhaus war noch immer Baustelle. Nach dem Abendessen gab es viele Eindrücke zu bereden, bevor sich die Gruppe nach einer kurzen Nacht und einem ordentlichen Frühstück in die Gottesdienste der beiden berühmten Kirchen der Stadt aufteilte.

Nach dem Gottesdienst ging’s dann Richtung Heimat – aber nicht ohne auf dem Weg noch an der Hundertwasserschule in Wittenberg und dem Wörlitz-Park einen Zwischenstopp einzulegen.

Allen Mitfahrern hat’s so gut gefallen, dass noch im Bus beschlossen wurde im nächsten Jahr erneut aufzubrechen. Das Ziel war auch schnell gefunden – Erfurt soll’s sein. Also vormerken:

Gemeindefahrt nach Erfurt: 13.-15. Juni 2008.