Geistliches Wort 2015

Die weihnachtliche Botschaft für Viele
»Dezember 2015«
In wenigen Wochen, liebe Leserin, lieber Leser, ist Weihnachten: für die meisten Menschen das Fest im Jahreslauf. Mit Familie und Freunden und festlichem Essen. Mit Geschenken unterm Baum, leuchtenden...  (mehr ...)

Erbarmt euch derer, die zweifeln.
»November 2015«
Manche Begriffspaare gehören einfach zusammen: „Sonne und Regen", „Trauer und Glück", „Leben und Tod", „Weinen und Lachen"…. Das eine kann ohne das andere nicht sein. Daz...  (mehr ...)

Gaben – Gutes und Unbegreifliches
»Oktober 2015«
Liebe Leserin, lieber Leser, der Oktober ist bekanntlich der Erntedank-Monat. Vieles hat sich zwar inzwischen geändert: die Erträge sind in den letzten Jahrzehnten bei uns enorm angestiegen, und die ...  (mehr ...)

Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht ins Himmelreich kommen
»September 2015«
So lautet der Monatsspruch für den September. In manchen Familien gibt es im Kinderzimmer oder auf dem Flur eine Messlatte. Und daneben die Kindernamen und jeweils ein Datum: wer war zu welchem Zei...  (mehr ...)

Lebens-Weisheiten
»Juli / August 2015«
Liebe Leserin, lieber Leser, im Sommer gibt es „Bugenhagen-Aktuell“ als Doppelnummer: und damit die Möglichkeit, über zwei Monatssprüche ins Nachdenken und Nachsinnen zu kommen. Beide st...  (mehr ...)

Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn.
»Juni 2015«
Welches Bild haben Sie vor Augen, wenn Sie den ersten Halbsatz des Monatsspruchs für Juni lesen: Ich lasse dich nicht… . ??? In meinem Kopf erscheint folgende Szene: ...  (mehr ...)

Über Kraftquellen
»Mai 2016«
Der Mai ist gekommen, die Bäume schlagen aus! Mit dem Beginn dieses Volksliedes grüße ich Sie, liebe Leserin, lieber Leser. Spätestens im Mai kann man sehen und auch angenehm riechen, was für eine Kr...  (mehr ...)

Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen
»April 2015«
Eine düstere Szenerie malt uns die Passionsgeschichte des Matthäus-Evangeliums vor Augen. Drei Kreuze sind aufgerichtet, Jesus in der Mitte. Leute laufen unter den Kreuzen durch und geben ihre höhnisc...  (mehr ...)

Veränderungen und eine Gewissheit
»März 2015«
Ständig unterliegt, liebe Leserin, lieber Leser, diese Welt Veränderungen. Der technische Fortschritt verändert unser Leben: manchmal unmerklich und manchmal in rasantem Tempo! Und fast genauso schnel...  (mehr ...)

Ich schäme mich des Evangeliums nicht: Es ist eine Kraft Gottes, die jeden rettet, der glaubt.
»Februar 2015«
Sich schämen - gerade Jugendliche kennen das: manchmal schämen sie sich „fremd“. Sie schämen sich z.B. ihrer Eltern oder für vermeintliche körperliche Unzulänglichkeiten oder natürlich für...  (mehr ...)