Geistliches Wort 2012

Mache dich auf, werde licht
»Dezember 2012«
Liebe Leserin, lieber Leser, in wenigen Wochen ist Weihnachten: das Fest aller Feste. Auf jedes Fest, schon zu jedem besonderen Anlass wie einer Einladung, bereitet man sich vor: Was ziehe ich an? Was...  (mehr ...)

Wir sind der Tempel des lebendigen Gottes
»November 2012«
Paulus schreibt diesen Satz an die Gemeinde in Korinth. Korinth war damals eine Hafenstadt, multikulturell und multireligiös. Und Korinth war sicher voller Tempel: großen und kleinen. Viele Statuen be...  (mehr ...)

Oktober-Ich
»Oktober 2012«
gestatten Sie, dass ich mich Ihnen vorstelle: Mein Name ist Oktober. Natürlich bin ich wie die meisten von Natur aus bescheiden. Es gibt zwar einige von meinen Verwandten, die kommen mit nur 30 Tagen ...  (mehr ...)

Mit welchem Maß ihr messt, wird man euch wieder messen
»Juli 2012«
Liebe Leserin, lieber Leser, die Monatssprüche dieser beiden Som­mermonate führen uns in unterschied­liche Lebenswirklichkeiten hinein – und gestärkt wieder heraus: Im Juli geht es da...  (mehr ...)

Durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin
»Juni 2012«
Paulus sagt das sehr selbstbewusst: „Ich bin, was ich bin.“ Dahinter verbirgt sich eine zentrale Frage unseres Lebens, die Frage danach, wer wir eigentlich sind, und ob wir wirklich sein d...  (mehr ...)

Neulich im Caféhaus
»Mai 2012«
Charlotte, die Enkeltochter der bekannten Theologin Dorothee Sölle, ist zu Besuch und will Café spielen. Dazu holt sie nach und nach alle Kaffeetassen aus den Schränken der Großeltern. Geschäftig läuf...  (mehr ...)

Gemeinde Stark Machen
»März 2012«
Am 18 März wird der Kirchenvorstand neu gewählt. Der Kirchenvorstand ist mit dem Pfarramt das Leitungsgremium einer Kirchengemeinde. Gemeinde stark machen, so lautet das Motto bei dieser Wahl. Un...  (mehr ...)