Unser neuer Vikar

Liebe Leserinnen und Leser!
Nun ist es tatsächlich soweit! Mein Dienst in der Bugenhagengemeinde hat begonnen. Es wird also Zeit, dass Sie mehr über mich wissen sollen, als dass es mich gibt.

Ich bin verheiratet, auch meine Frau ist Theologin. Sie hat ihr Vikariat erfolgreich in Hameln hinter sich gebracht und arbeitet nun in der Informationsund Pressestelle der Landeskirche und in der Kirchengemeinde Linden-Nord als Pastorin. Zusammen haben wir einen zweijährigen Sohn. Geboren wurde ich vor 31 Jahren in Bramsche bei Osnabrück. Aufgewachsen bin ich in Verden an der Aller. Von dort machte ich mich nach dem Abitur zum Theologiestudium nach Heidelberg auf. Das Studium führte mich dann weiter nach Jena und Göttingen und zu einem ökumenischen Studienjahr an den päpstlichen Hochschulen in Rom.

Nach dem Examen 2005 hat mich mein Faible für Geschichte dazu verlockt, einen reizvollen Abstecher zu unternehmen. Ich habe ein Angebot angenommen, in Göttingen an einer Forschungsstelle der Akademie der Wissenschaften mitzuarbeiten und mich mit einem mittelalterlichen Geschichtsschreiber beschäftigt. Ein dreiviertel Jahr Elternzeit und sechs Monate Spezialvikariat im landeskirchlichen Archiv haben meinen Exkurs facettenreicher werden lassen als zuvor erwartet. Doch nun schreite ich wieder auf dem regulären Ausbildungsweg zum Pastorenberuf. Im Herbst führte er mich zum Schulpraktikum in die Stresemannschule, und nun zu Ihnen in die Bugenhagengemeinde. Die nächsten zwei Jahre werde ich, abgesehen von den Studienwochen im Predigerseminar in Loccum, in und mit der Gemeinde unterwegs sein und freue mich darauf, Ihnen dabei zu begegnen.

Ihr Thies Jarecki