Bugenhagen Kirchengemeinde Hannover Changelog http://kirche-bugenhagen.de/ AKTUELLES de-de Tue, 21 Nov 2017 18:03:28 +0100 Bugenhagen Kirchengemeinde Hannover /images/b26d9ef.jpg Bugenhagen Kirchengemeinde Hannover Changelog http://kirche-bugenhagen.de/ Dezember 2017 / Januar 2018 http://kirche-bugenhagen.de/aus-der-gemeinde/gemeindebriefe/termin-20171201-20171201-dezember-2017-januar-2018.html http://kirche-bugenhagen.de/aus-der-gemeinde/gemeindebriefe/termin-20171201-20171201-dezember-2017-januar-2018.html Sun, 26 Nov 2017 13:18:50 +0100 Zu Besuch Bis Weihnachten, liebe Leserin, lieber Leser, wird nicht mehr viel Zeit vergehen. Die Tage werden gedrängt sein. Viele werden seufzen und mit der Spannung leben, dass man sich mehr Zeit &#8211; jedenfalls mehr Mußestunden &#8211; wünscht: für sich selbst, mit anderen. Andererseits kann man sich Zeit für diese Zeilen nehmen &#8211; und darüber nachsinnen, was kommen wird: Durch die herzliche Barmherzigkeit unseres Gottes wird uns besuchen das aufgehende Licht aus der Höhe, damit es erscheine denen, die sitzen in Finsternis und Schatten des Todes, und richte unsere Füße auf den Weg des Friedens.&#8220; Was mich am meisten an diesem Dezember-Monatsspruch aus dem Lukasevangelium (1, 78-79) berührt: Es wird uns ein Licht besuchen! Es tritt ein wie ein Gast, und wir dürfen Gastgeber sein. Wir ...? Das Licht sucht die auf, die in Finsternis und im Bann der Todesmacht leben (müssen). Es scheint denen auf, die es brauchen, damit es in ihrem Leben wieder hell und licht wird: den Trauernden, den Verzweifelten, den Hoffnungslosen, den Müden und Erschöpften, denen, die auf der Flucht waren und denen, die wollen, dass &#8222;es&#8220; so bleibt, wie es früher war. Für alle anderen kommt das weihnachtliche Licht auch: damit sich durch uns jene friedvolle Atmosphäre ausbreitet, ohne die es nicht Weihnachten wird. Auch in diesem Jahr, auch in sich ändernden Zeiten. Über dem ersten Monat des neuen Jahres 2018 steht die Erinnerung und der Aufruf zur Ruhe und Erholung: Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du und dein Sohn und deine Tochter und dein Sklave und deine Sklavin und dein Rind und dein Esel und dein ganzes Vieh und dein Fremder in deinen Toren (5. Mose 5, 14). Es soll einen großen Erholungstag geben: für mich, die in meiner Umgebung sind und die, die irgendwie von mir abhängig sind &#8211; ohne eine Ausnahme! Eine uralte Anleitung zu einem Leben, das in einer heilsamen Weise von Spannung und Entspannung geprägt ist, gewinnt wieder an Aktualität: ich muss nicht auch am Sonntag zum Konsumenten werden; ich muss nicht am Sontag dieses oder jenes nachholen, was ich in der Woche nicht geschafft habe. Ich bin so frei, dass ich mir am siebten Tag der Woche Zeit nehmen und Zeit lassen kann. Um menschlich zu werden, auch vor Gott. Ich wünsche Ihnen heute dreierlei: eine gesegnete Adventszeit, frohe Weihnachten & ein gutes Neues Jahr Ihr B. Pechmann http://kirche-bugenhagen.de/aus-der-gemeinde/das-geistliche-wort/termin-20171201-31-zu-besuch.html http://kirche-bugenhagen.de/aus-der-gemeinde/das-geistliche-wort/termin-20171201-31-zu-besuch.html Tue, 21 Nov 2017 18:37:28 +0100 Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen Dieser Satz ist aus der kürzesten Rede in der ganzen Apostelgeschichte, schauen Sie mal in Kapitel 5 nach! Gehalten wurde sie von den Aposteln vor dem Hohen Rat. Wenn der Hohe Rat diese Rede der Apostel anerkennen würde, dann müssten sie es auch mit der ganzen Botschaft tun: Jesus ist der Christus. Die Apostel kämpfen um ihre Autorität, ihre einzige Legitimation ist das Wort &#8211; es ist ein ebenso starkes wie schwaches Argument. Es behauptet, Gott auf seiner Seite zu haben, aber einen Beweis hat es nicht. Nicht genug damit, dieses Argument ist nur sinnvoll, kann akzeptiert oder bezweifelt werden, wenn auch das Gegenüber an Gott glaubt. In totalitären Systemen kehrt das Argument leer zurück. Aber es hat Menschen gestärkt und ihrem Glauben, ihrem Gewissen Halt gegeben. Wo andere sich wegduckten, hat dieses Wort den aufrechten Gang gelehrt. Die Gegner hatten nur Spott und Hohn für die Zeugen des Glaubens über, aber man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. Aber wer möchte denn heute überhaupt &#8222;gehorchen"? Gehorchen kommt von hören, von genau hinhören, aufmerksam zuhören. Gott mehr zuhören als den Menschen. Das ist eine innere Haltung. Aus einem Argument wird eine Lebensdevise. &#8222;Was würde Jesus wohl dazu sagen", hat sich Martin Niemöller immer wieder gefragt. Wie können christliche Maßstäbe in die Praxis umgesetzt werden, wie können wir unsere Positionen in die Gesellschaft einbringen? Wir können als Christen stolz darauf sein, dass Werte von Freiheit und Gerechtigkeit, von Menschlichkeit und Nächstenliebe in unserem Glauben wurzeln. Sie sind zu staatlichen Werten geworden und haben ihren Ort im Grundgesetz. Sie gelten nun unterschiedslos für alle Menschen und Religionen, und gleich von welcher Seite sie eingeschränkt werden sollen, sie haben mit dem Widerspruch und dem Widerstand der Christen zu rechnen. Aus der kürzesten Rede der Apostelgeschichte ist ein großer Auftrag geworden. Auch wenn sich Ausrichtung und Form du rch die Jahrhunderte verändert haben, aktuell bleibt er bis heute. Ihre Pastorin Ute Neveling-Wienkamp http://kirche-bugenhagen.de/aus-der-gemeinde/das-geistliche-wort/man-muss-gott-mehr-gehorchen-als-den-menschen.html http://kirche-bugenhagen.de/aus-der-gemeinde/das-geistliche-wort/man-muss-gott-mehr-gehorchen-als-den-menschen.html Tue, 21 Nov 2017 18:34:57 +0100 Hauptgottesdienst mit Abendmahl Pastorin Ute Neveling-Wienkamp Kollekte: Kirchenkreiskollekte http://kirche-bugenhagen.de/gottesdienste/in-unserer-kirche/termin-20180204-20180204-hauptgottesdienst-mit-abendmahl.html http://kirche-bugenhagen.de/gottesdienste/in-unserer-kirche/termin-20180204-20180204-hauptgottesdienst-mit-abendmahl.html Tue, 21 Nov 2017 18:28:16 +0100 Hauptgottesdienst Pastorin Ute Neveling-Wienkamp Kollekte: Bibelgesellschaften in der Landeskirche Anschl. Kirchenkaffee und Gemeindeversammlung http://kirche-bugenhagen.de/gottesdienste/in-unserer-kirche/termin-20180128-20180128-hauptgottesdienst.html http://kirche-bugenhagen.de/gottesdienste/in-unserer-kirche/termin-20180128-20180128-hauptgottesdienst.html Tue, 21 Nov 2017 18:27:16 +0100 Hauptgottesdienst mit Abendmahl Pastorin Ute Neveling-Wienkamp Kollekte: EKD - gesamtkirchliche Aufgaben http://kirche-bugenhagen.de/gottesdienste/in-unserer-kirche/termin-20180121-20180121-hauptgottesdienst-mit-abendmahl.html http://kirche-bugenhagen.de/gottesdienste/in-unserer-kirche/termin-20180121-20180121-hauptgottesdienst-mit-abendmahl.html Tue, 21 Nov 2017 18:26:22 +0100 Luther! Das Luther-Jahr ist jetzt vorbei und mit ihm ging auch unser längstes Kita-Projekt zu Ende. Seit Mai haben wir uns in allen Gruppen mit Martin Luther, der Reformation und dem Leben im Mittelalter im Allgemeinen beschäftigt. Jede Gruppe bearbeitete das Thema mit einem anderen Schwerpunkt, doch immer wieder gab es gruppenübergreifende Angebote, so dass für die Kinder und uns Erzieherinnen das Thema &#8222;rund&#8220; wurde. Für alle Gruppen gleichermaßen stand die Person Martin Luther im Vordergrund: Wer war er, wie lebte er, was hat er &#8222;in Gang gesetzt&#8220;. In der Seepferdchen-Gruppe stand dazu die Frage im Raum: Wie &#8222;schlau&#8220; waren die Menschen im Mittelalter, welche Erfindungen wurden gemacht, wie forschten die Menschen damals. Die Kinder führten selber verschiedene Experimente durch, probierten aus, wie man Fragen nachgeht, wie man mit einfachen Mitteln (Seilwinde, Druck-Platten,&#8230;) das &#8222;Leben&#8220; leichter machen kann. In der Igel-Gruppe näherten sich die Kinder dem Thema über die Kunst: Malen wie Cranach, Töpfern von Alltagsgegenständen, der Gebrauch von unterschiedlichen Farben (Kreide, Ölfarben, Tusche&#8230;) In der Bären-Gruppe stand der religiöse Aspekt im Mittelpunkt der Aktivitäten: Was prägte das Leben im Kloster, wovor hatten die Menschen damals Angst, welche Ängste haben wir, was symbolisiert die Luther-Rose&#8230; Im Hort ging es besonders um die Lebensbedingungen und die Ernährung im Mittelalter: Welche Lebensmittel gab es damals, wie und was wurde gekocht, welche Kleidung trugen die Menschen&#8230;Aber auch das &#8222;Bibel-Studium&#8220; zusammen mit unserer Pastorin war für sie ein wichtiger Teil des Projekts. Für alle Kinder waren die &#8222;handfesten&#8220; Aktivitäten besonders attraktiv: Mehl mahlen und daraus Brot backen, Papier schöpfen, mit Tinte und Feder schreiben/malen, einen Gemeinschaftsteppich weben, Luther-Mützen nähen, Rezepte aus dem Mittelalter nachkochen, Kerzen gestalten&#8230;Und zum Abschluss haben unsere Lernfüchse noch eigene &#8222;Thesen&#8220; für ein gutes (Zusammen-)Leben entwickelt und an eine &#8222;Kirchentür&#8220; geschlagen. http://kirche-bugenhagen.de/kindertagesstaette/rueckblicke/luther.html http://kirche-bugenhagen.de/kindertagesstaette/rueckblicke/luther.html Sat, 28 Oct 2017 16:34:50 +0200 Neue Bonifizierungsaktion der Landeskirche Manche werden sich fragen: was? Schon wieder? Das hatten wir doch gerade erst! Aber die letzte Bonifizierungsphase endete vor zwei Jahren, genauer am 30.6.2015. Die neue beginnt am 1. Juli und läuft bis zum 30.6.2019. Sie dauert also wieder zwei Jahre. Die &#8222;Spielregeln&#8220; sind genau dieselben wie beim letzten Mal: Auf sämtliche Zustiftungen, die die Bugenhagen-Stiftung in dieser Zeit erhält, gewährt uns die Landeskirche einen Bonus von einem Drittel. So wird z. B. eine Zustiftung von 30 Euro aufgestockt auf 40 Euro. Aus 150 Euro werden 200 Euro usw. Bei der letzten Bonifizierungsaktion waren wir dank Ihrer Unterstützung sehr erfolgreich: wir haben über 41.000 Euro als Zustiftungen erhalten, was uns einen Bonus von über 13.700 Euro einbrachte. Unser Stiftungskapital ist also in diesen zwei Jahren um gut 55.000 Euro angewachsen. Warum verschenkt die Landeskirche so viel Geld? Weil sie schon lange weiß, wie wichtig die Stiftungen für die jeweiligen Gemeinden sind. Überall werden Stellenpläne und auch Haushalte gekürzt &#8211; deshalb werden Stiftungen für die Gemeinden immer wichtiger. Um auch für die Zukunft gerüstet zu sein, ist es notwendig, das Stiftungskapital immer weiter anwachsen zu lassen. Wenn Sie uns nun mit einer Zustiftung unterstützen wollen, ist es wichtig, dass Sie auf der Überweisung im Feld &#8222;Verwendungszweck&#8220; auch tatsächlich das Wort &#8222;Zustiftung&#8220; eintragen. Sonst müssen wir den Betrag als Spende verbuchen. Über Spenden freuen wir uns zwar auch sehr, aber sie werden nicht bonifiziert. Und zum Abschluss noch eine Bitte: geben Sie auch Ihre Anschrift an, damit ich Ihnen eine Bescheinigung für das Finanzamt zukommen lassen kann, denn Sie können Zustiftungen bis zu 1 Million Euro pro Person innerhalb von zehn Jahren von der Steuer absetzen! Auf diese Weise möchte auch &#8222;Vater Staat&#8220; die Stiftungen unterstützen. Zustiftungen sind also eine tolle Sache: unsere Bugenhagen-Stiftung bekommt einen schönen Bonus und Sie sparen gleichzeitig Steuern! Und wie immer gilt: wenn Sie Fragen hierzu haben, rufen Sie mich doch einfach an. Meine Telefonnummer steht auf der letzten Seite dieses Gemeindebriefes. Ihr Harald Grube http://kirche-bugenhagen.de/bugenhagen-stiftung/aktuelles/neue-bonifizierungsaktion-der-landeskirche.html http://kirche-bugenhagen.de/bugenhagen-stiftung/aktuelles/neue-bonifizierungsaktion-der-landeskirche.html Tue, 24 Oct 2017 18:20:50 +0200 Neues von der Bugenhagen-Stiftung Seit August ist unsere Stiftung &#8222;Assoziiertes Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen&#8220;. Diese Mitgliedschaft hat verschiedene Vorteile für uns, z. B. haben wir online Zugriff auf die sehr vielfältigen Informationen des Verbandes und können kostenlos oder ermäßigt an Veranstaltungen teilnehmen. Außerdem dürfen wir das Logo des Verbandes verwenden, etwa auch in unserem Briefkopf. Wir meinen, dass es eine Art Gütesiegel darstellt. Die Mitgliedschaft ist für uns völlig kostenlos. Ermöglicht hat uns dies die Stiftungsberatungsstelle im Landeskirchenamt, der an dieser Stelle herzlich zu danken ist. Ihr Harald Grube http://kirche-bugenhagen.de/bugenhagen-stiftung/aktuelles/neues-von-der-bugenhagen-stiftung.html http://kirche-bugenhagen.de/bugenhagen-stiftung/aktuelles/neues-von-der-bugenhagen-stiftung.html Tue, 24 Oct 2017 18:18:43 +0200 Adventsbasteln für Kinder Wer Lust hat sein Zuhause adventlich zu schmücken und vielleicht auch schon an kleine Geschenke zu denken &#8211; der ist bei unserem Adventsbasteln genau richtig! Selbstgemachtes kommt zu Weihnachten immer besonders gut an. Außerdem macht das Basteln gemeinsam doch viel mehr Spaß! Wir laden Euch ein, am Samstag, <b>den 25. November, von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr</b> im Gemeindehaus dabei zu sein! Ihr könnt ohne Eltern kommen oder Mama und Papa mitbringen, die Bastel­­ideen sind für Kinder ab 5 Jahren gedacht &#8211; kleinere Kinder brauchen Hilfe von Mama oder Papa. Für Bastelmaterialien sind bitte 4 Euro mitzubringen. Ihr braucht Euch vorher nicht anzumelden &#8211; Einfach vorbeikommen und mitbasteln! Wir freuen uns auf einen fröhlichen und bunten Vormittag mit vielen kleinen Bastelkünstlern! Claudia Tretter und Team http://kirche-bugenhagen.de/termine/termin-20171125-20171125-adventsbasteln-fuer-kinder.html http://kirche-bugenhagen.de/termine/termin-20171125-20171125-adventsbasteln-fuer-kinder.html Tue, 24 Oct 2017 18:16:02 +0200 Lebendiger Adventskalender 2017 Der vergangene Sommer war nicht so recht sommerlich, wie der Herbst wird, wissen wir noch nicht, doch die Adventszeit soll besinnlich werden! Darum wird beim &#8222;Lebendigen Adventskalender&#8220; auch in diesem Jahr wieder jeden Tag ein &#8222;Türchen&#8220; geöffnet und eine halbe Stunde Innehalten in die aufregendsten Wochen des Jahres gebracht. Wir suchen deshalb &#8222;Gastgeber/innen&#8220;, die vom 1. bis 23. Dezember. ein Adventsstündchen mit Singen, Geschichtenlesen und eventuell warmen Getränken und Keksen vor ihrer Haustür anbieten. Ein Fenster des Hauses/der Wohnung sollte mit dem jeweiligen Datum geschmückt sein, ansonsten ist die Ausgestaltung des Treffens jedem selbst freigestellt. Einzige Vorgabe: Es geht immer um 17.00 Uhr los und das Beisammensein und &#8222;Klönen&#8220; sollte neben dem Singen im Vordergrund stehen. Weitere Informationen erhalten Sie gern in unserer Kindertagesstätte unter der Telefonnummer 590 253 23 oder im Gemeindebüro bei Frau Johanna Krause. Dort können Sie sich auch melden, wenn Sie einen festen Termin für &#8222;Ihr&#8220; Fenster vereinbaren wollen. Brigitte Schacht-Kuklinski und Sabine Kafert-Kasting http://kirche-bugenhagen.de/aktuell/lebendiger-adventskalender-2017.html http://kirche-bugenhagen.de/aktuell/lebendiger-adventskalender-2017.html Tue, 24 Oct 2017 18:11:21 +0200 November 2017 http://kirche-bugenhagen.de/aus-der-gemeinde/gemeindebriefe/termin-00011130-201711-november-2017/bugenhagen-aktuell-11-2017.html http://kirche-bugenhagen.de/aus-der-gemeinde/gemeindebriefe/termin-00011130-201711-november-2017/bugenhagen-aktuell-11-2017.html Tue, 24 Oct 2017 17:56:48 +0200